Drucken

Auch dieses Jahr lädt das Jura-Museum Eichstätt zum internationalen Museumstag ein. Am 22. Mai 2016 gibt es von 14:00 - 17:30 ein buntes Programm für die Besucher des Museums.

15 Minuten Wissenschaft: Führungen, kurz und spannend
Zu jeder halben und vollen Stunde findet eine offene Führung statt. In 15 Minuten wird ein Thema der Dauerausstellung oder der Sonderausstellung vorgestellt. Teilnehmen kannn jeder Besucher. Treffpunkt ist der Eingang des Museums.

14:00   Dr. M. Kölbl-Ebert:                             Dinosaurier im Altmühltal
14:30   Dipl.-Biol. A. Hecker:                          Paradiesvögel
15:00   geowiss. Präparator A. Radecker:     Hinter den Kulissen - die Aquarien
15:30   Dr. M. Kölbl-Ebert:                             Highlights des Jura-Museums
16:00   geowiss. Präparator A. Radecker:    Hinter den Kulissen - das Präparatorium
16:30   Dr. M. Kölbl-Ebert:                             Dinosaurier im Altmühltal
17:00   Dipl.-Biol. A. Hecker:                          Paradiesvögel

Offener Workshop: Juravenator lebensgroß
Juravenator war ein kleinerer Raubdinosaurier der Jura-Zeit. Das weltweit einzige Skelett dieses Tieres befindet sich im Museum. Am Museumstag bauen wir ein lebensgroßes Holzmodell des Sauriers zusammen. Jeder Hobby-Forscher ist eingeladen, dabei mit zu helfen. Leitung: HD Haas M.A.

Schau-Präparation
Nach Fund und Bergung eines Fossils muss das Stück von Schhmutz und Gestein befreit werden. Erst dann wird klar, ob es sich um ein gewöhnliches Fossil oder um den Jahrhundert-Fund handelt. Wir zeigen live die professionelle Präparation anhand ausgesuchter Objekte der aktuellen Forschungsgrabung.

Offener Workshop: Selber präparieren
Nicht nur Profis dürfen Fossilien präparieren. Am Museumstag kann jeder unter Anleitung sein eigenes originales Fossil bearbeiten. Und natürlich auch behalten.

 bearbeitung für Museumstag 2016