Drucken

Vom 24. bis 30. Juni fand in Eichstätt das zweite Pojekttreffen von Geovillagesstatt. Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen der Grundtvig-Lernpartnerschaften gefördert, eines Förderprogramms für lebenslanges Lernen. Beteiligt sind neben dem Jura-Museum Eichstätt zwei weitere Partner aus Frankreich (der Verein Association Maison de la Geologie et de l‘Environment de Haute Alsace in Sentheim) und der Türkei (das türkische Erwachsenenbildungszentrum Boyabat Halk Egitimi Merkezi ve Aksam Sanat Okulu Musurlugu in Boyabat).

 

Über zwei Jahren hinweg (2012 bis 2014) entwickeln die Geovillages-Partner Aktivitäten zur Erwachsenenbildung, die die Vermittlung von Geologie/Paläontologie mit anderen, philosophischen, historischen und kulturellen Aspekte verbinden und so zur Bewusstseinsbildung für die Bedeutung des geologischen Erbes beitragen.

Am Jura-Museum Eichstätt entstehen im Rahmen des Geovillages-Projekt ein Kursangebot für Blinde und Sehbehinderte, ein Lehrpfad, der sich mit der Eichstätter Steinindustrie, kirchlicher Kunst und Kultur, der naturwissenschaftlichen Sammlung des Eichstätter Priesterseminars und dem Jura-Museum Eichstätt befassen wird, sowie eine Vorlesungsreihe für ein geisteswissenschaftlich interessiertes Zielpublikum, die die regionale Geologie in den Kontext der Wissenschaftsgeschichte sowie der Theologie/Philosophie stellen wird.

Beim Projekttreffen in Eichstätt tauschten die Partner ihre bisherigen Erfahrungen aus und stellten ihre Aktivitäten vor. Außerdem gab es die Gelegenheit, die Stadt Eichstätt, das Jura-Museum und seine Museumspädagogik, die Plattenkalk-Steinbrüche, das Eichstätter Priesterseminar und den Naturpark Altmühltal kennenzulernen. Ein deutsch-französisches Team aus zwei Märchenerzählerinnen besuchte auch die Eichstätter Montessori-Schule und stellten geologische Märchen und Geschichten vor.

Lithographiedruck

Vorführung der Kurse für Blinde

Geselliges Beisammensein im Jura-Museum

Steinformatierung

Ausprobieren der RätselkistenGeovillages-Projektsitzung

Gruppenbild

Ausklang im Eichstätter Hofgarten

Bilder: Impressionen vom Geovillages-Treffen in Eichstätt (Fotos: Ebert).